Dekoration/ Festlichkeiten

Stimmungsvolle Osterdeko: Papier-Ostereierkranz

Obwohl es draußen noch winterlich kalt ist, denke ich mir jetzt einfach mal gedanklich den Frühling herbei: warme Sonenstrahlen, die meine Nase kitzeln, gelbe Narzissen und bunte Krokusse auf der Wiese, mit einem Milchkaffee im Garten sitzend und den Vögeln lauschen… okay ich schweife ab 🙂
Damit es drinnen wenigstens schon nach Frühling und Ostern ausschaut, habe ich euch heute eine Anleitung für einen Papier-Ostereierkranz. Der geht mal wieder supschnell und macht richtig was her.

Ostereier aus ovallen Framelits von Stampin Up

Die Ovalen Framelits des Stiched-Framelits-Sets von Stampin Up erinnern doch ganz prima an Ostereier! Und man hat gleich mehrere Größen. Aber natürlich könnt Ihr auch zwei Eier-Schablonen mittels starkem Karton anfertigen, auf Tonkarton übertragen und ausschneiden. Gleichmäßiger wirds aber natürlich mit den Framelits.

Jetzt gehts auch schon los mit der Anleitung für euren Papier-Ostereierkranz!

Schritt 1: Als erstes nehmt ihr euch einen Pappteller, dreht ihn um und schneidet mit dem Cuttermesser den inneren Kreis heraus. Die meisten Pappteller haben in der Tellermitte eine runde Prägung. Wenn ihr locker mit einem Cuttermesser an diesem Rand runderum schneidet, löst er sich ganz einfach heraus. Und das Gute daran ist: ihr müsst nicht genau arbeiten, denn im Anschluss wird der Teller komplett mit den Papiereiern beklebt sein. Also falls ihr eirig schneidet (uih, ein kleines Wortspiel), ist das ganz egal 🙂

Schritt 2: Jetzt könnt Ihr mit der BigShot oder einem alternativen Stanzgerät die Papierostereier ausstanzen. Ich habe zwei Oval-Größen verwendet, damit der Kranz nicht zu unruhig wird. Je nachdem wie groß euer Pappteller ist und wie dicht ihr die einzelnen Teile nachher übereinanderlappen lasst, benötigt ihr unterschiedlich viele Eier. Ich habe für meinen Kranz drei Designerpapiere und ein Uni-Farbkarton gewählt. Klasse sieht es aber auch aus, wenn ihr einen ganz bunten Patchwork-Kranz bastelt. Da könnt ihr einfach experimentieren, wie es euch gefällt.

Schritt 3: Nun mit Handstanzen Blüten ausstanzen. Ich habe eine große und eine kleine Blütenstanze verwendet. Insgesamt 12 Blüten, 6 Große und 6 Kleine ausstanzen. Hier könnt Ihr einfach dasselbe Papiere wie für die Eier verwenden. Schön ist es auch, wenn ihr die Blütenblätter vor dem zusammenkleben mit dem Falzbein etwas noch oben biegt. So wirken die Blüten dreidimensionaler.

Schritt 4: Jetzt gehts schon ans aufkleben: Erst alle großen Eier überlappend auf den Papptellerrand kleben. Ich habe den tombow-Flüssigkleber verwendet, da man hier noch etwas verschieben kann. Danach könnt ihr die kleineren Eier aufkleben. Wichtig ist hierbei, dass ihr die Farben abwechselt, damit es schön gleichmäßig aussieht. Dann werden noch die Blüten mit Abstandshalter angebracht.

Schritt 5: Mit einem Stück Klebefilm ein farblich passendes Band an der Rückseite ankleben. Schon ist euer Papier-Ostereierkranz fertig!
Viel Spaß beim Dekorieren oder Verschenken!

Eure

Ostereierkranz mit Papptelleraus Papier

Keine Kommentare vorhanden

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Content is protected !!