Dekoration/ Geschenke

Pappteller-Rahmen mit Sukkulenten für Postkarten und Fotos

(Werbung)

Viele wissen es bereits: ich liebe Pappteller! Ja, damit kann man einfach wunderschöne Bilder, Verpackungen, Kinderspiele und vieles mehr basteln! Also wirklich ein Multitalent was kreatives Material angeht. Dabei bekommt man die Teller in allen möglichen Varianten, Formen und Farben – und das in nahezu jedem Supermarkt. Und günstig sind sie auch noch! So, genug der Lobeshymne auf Pappteller und los gehts mit dem DIY 😉

Pappteller meets Postkarte

Heute zeige ich euch einen Pappteller-Rahmen, den man mit Postkarten, Fotos oder Bilder immer wieder neu bestücken kann! Bei dieser Idee (wie eigentlich bei den meisten Ideen auf meinem Blog) geht es mir nicht darum, die Bastelidee 1:1 nachzumachen, sondern immer um den ersten Impuls, den ich euch mitgeben möchte. Denn natürlich werdet ihr nicht genau diesellben Pappteller und Framelits zu Hause haben. Oder keine passenden Metallklammern zu Hand, um die Postkarte festzuklemmen. Aber alles ganz egal: Ihr macht euren Special-DIY-Papprahmen, genauso wie er euch gefällt und zu euch passt.

Und da ich sowieso schon abgeschweift bin: Ist es nicht genau das, was Kreativität im Kern ausmacht? Ganz genau, das Individuelle, das Persönliche, der Spaß an der Sache – und im besten Fall kommt am Ende was Neues, ganz Eigenes bei raus.
Genau das ist mein Anspruch, was ich gerne durch meinen Blog weitergeben möchte: Nicht alles nur genauso nacharbeiten, sondern mit seinem eigenen Stil, mit einfachen Materialien und Dinge, die man zu Hause hat, eine tolle Bastelei umsetzen!

Pappteller-Rahmen für Postkarten

Drucken

Material

  • Pappteller (Größe und Format nach Belieben)
  • Sprühfarbe, falls man einen langweiligen weißen Teller hat 🙂
  • Tonkartonreste in verschiedenen Farben
  • Framelits/Stanzen (ich habe von Sizzix: Artikelnr. 663366, Succulent Wreath verwendet)
  • Stanz- und Prägemaschine
  • Lochzange
  • Foldbackklammer, Metallklammer oder auch Wäscheklammer
  • Klebstoff
  • Faden oder dünner Kupferdraht
  • Und natürlich last but noc least: passende Postkarten oder hübsche Fotos

Anleitung

1

Der Pappteller wird mit Sprühfarbe gleichmäßig eingesprüht (am besten draußen sprühen und als Unterlage alte Zeitungen verwenden), trocknen lassen

2

In der Zwischenzeit seine Wunsch-Framelits mit passendem Tonkarton einige Male durch die Stanz- und Prägemaschine kurbeln testen wie die Blumen oder andere Elemente am idealisten zusammengestellt werden könnten.

3

Postkarte mit der Klammer auf den Teller auflegen. Hat die Klammer eine Öffnung, hier ein Loch in den Pappteller lochen und Klammer mit Faden oder Kupferdraht daran festbinden.

4

Nun nach Lust und Laune die Sukullenten, Blüten, etc. auf Tellerkante festkleben

5

Dann einfach die Postkarte oder das Foto daran festklemmen – und fertig ist der Papptellerrahmen!

Besonder schön sehen die Rahmen als Ensemble aus. Oder man kombiniert verschiedene Formate. Wichtig hierbei ist nur, dass man ein Farbschema einhält. So erhält man eine schöne Galleriewand ins seiner Wohnung.

Habt ihr mehr Lust auf eine weitere Papptellerideen? Dann schaut mal hier: Spruch mit WOW-Effekt

Ich wünsche euch viel Spaß beim Basteln und Kreativsein!

Unterschrift von Lena vom DIY-Blog Kreativliebe

Keine Kommentare vorhanden

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Content is protected !!