Dekoration

Türkranz für die kalte Jahreszeit – jetzt wirds hyggelig!

DIY Tuerkranz für den Winter

Bald ist schon der 1. Dezember und die Zeit bis zu den Weihnachtsfeiertagen vergeht viel zu schnell. Ich fände es ja großartig, wenn die Vorweihnachtszeit doppelt so lange wäre. Dann hätte ich genügend Zeit um ganz viele Türkränze zu basteln 🙂

Jedes Jahr habe ich so viele Ideen und Vorstellungen was ich denn alles basteln und verschenke möchte. Und jedes mal wird dann doch kurz vor knapp noch bei Onlinehändler Last-minute Geschenk bestellt. Oder noch fertige Dekoration gekauft, die einem aus den Shops anlachen.

Dafür gibts wenigstens für für meine Wohnzimmertür einen neuen Türkranz. Das Tolle daran ist, dass er die die ganze kalte Jahreszeit über hängen bleiben darf 🙂

Wir haben in das Esszimmer eine satinierte Glastür, woran immer ein Türkranz hängt. Da das satinierte Glas grünlich aussieht, ist Mint, Grün oder ein Blauton perfekt dazu. Auch im Winter liebe ich die Farbkomination aus Mint, Kraftpapier und Holz total. Damit es noch dazu ein hyggeliger Türkranz wird, habe ich den Kranz mit einer Woll-Filz-Schnur umwickelt. Die detailierte Anleitung habe ich euch notiert:

Materialien für den Türkranz
Immer ca. drei Papierzweige mit einer Stecknadel in den Styroporkranz feststecken.

Türkranz für die kalte Jahreszeit

Drucken

Material

  • Styroporring flach ca. 30 cm Durchmesser
  • Rolle Dochtfaden Wollweiß
  • Dose Stecknadeln ohne Kopf
  • Juteband (Rupfenband)
  • Holzbausatz Winterhäuser (z.B. von Rayher/Werbung unbeauftragt)
  • Heißklebepistole
  • Tonkarton in Wunschfarben
  • Glitterkarton Gold
  • Handstanze Zierzweig (z.B. von Stampin Up!/Werbung unbeauftragt) oder andere Zweigstanze

Anleitung

1

Zuerst wird der Styroporring mit dem Dochtfaden dicht umwickelt, so dass man das Styropor nicht mehr sieht. Anfang und Ende des Fadens können einfach unter die nebenliegenden Schlingen geschoben werden.

2

Mit der Handstanze werden nun aus dem Tonkarton und dem Glitterkarton Zweige ausgestanzt.

3

Ca. 2 bis 3 Papierzweige werden nun gefächert aufeinandergelegt und mit den Stecknadeln wild durcheinander in den Kranz gesteckt. Ich habe dabei nur ein Viertel des Kreises damit dekoriert und den Rest freigelassen. Man kann darauf achten, dass die Stecknadelköpfe durch die nächsern Zweige überdeckt werden. Die Rückseite des Kranzes einfach freilassen, da hier der Kranz sowieso an der Wand bzw. Zimmertür hängt.

4

Ein Stückchen Juteband unten mittig und ein Stück am oberen Rand mit den Stecknadeln fixieren.

5

Ein Stück Juteband zu einer Schleife legen und ebenfalls mit den Nadeln feststecken.

6

Mit der Heißklebepistole das Haus und den Baum festkleben. Darauf achten, dass das die Holzelemente gerade fixiert sind.

7

Ein paar wenige Papierzweige können mit einer Holzschneeflocke noch an der Juteschleife festgeklebt werden.

8

Nun kann der Hyggelige Türkranz aufgehängt werden.

Benötigt ihr vielleicht noch einen Last-Minute-Adventskalender? Dieser schicke Tannenbaum-Adventskalender ist super schnell gemacht.

Ich wünsche euch eine kreative Woche!
Eure

Unterschrift von Lena vom DIY-Blog Kreativliebe

Keine Kommentare vorhanden

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Content is protected !!